Cofttek-Bestände begrenzt

DNA- und RNA-Synthese

Lomeguatrib (192441-08-0)

Lomeguatrib ist ein Inhibitor der O6-Methylguanin-DNA-Methyltransferase (MGMT) mit IC50s von 9 nM im zellfreien Assay und ∼6 nM in MCF-7-Zellen….

Nicht für therapeutische Zwecke bestimmt. Nur für Forschungszwecke.

CAS: 192441-08-0 Kategorie

Lomeguatrib (192441-08-0) Description:

Lomeguatrib, auch bekannt als PaTrin-2, ist ein starker Inhibitor der O6-Alkylguanin-DNA-Alkyltransferase. Lomeguatrib ist auch ein nicht-toxisches Pseudosubstrat mit niedrigem Molekulargewicht, das MGMT inaktivieren kann, MGMT in humanen Prostatakrebs und kolorektalen Tumoren, wenn es als Einzeldosis von 120 mg oral verabreicht wird, und in 160 mg als primäres Nervensystem. Lomeguatrib kann zusammen mit Temozolomid (TMZ) zur Behandlung von GBM verwendet werden.

O6-Methylguanin-DNA-Methyltransferase (MGMT) ist ein DNA-Reparaturprotein, das in einer autoinaktivierenden Reaktion eine Alkylgruppe aus der O6-Position von Guanin entfernt. Obwohl dies für die normale DNA-Reparatur wichtig ist, verleiht diese Reaktion Resistenzen gegen Behandlungen, die O6-Alkylierungsmittel verwenden, um eine Zytotoxizität zu erzeugen, z. B. bei Krebs. Lomeguatrib ist eine modifizierte Quaninbase, die als Pseudosubstratinaktivator von MGMT (IC50 = ~ 3 nM) fungiert. Lomeguatrib inaktiviert O6-Alkylguanin-DNA-Alkyltransferase (ATase) mit einer IC50-10-Fache niedriger als O6-Benzylguanin. Es hemmt die Aktivität von ATase in Raji-Zellen mit IC50 von 10 nM und inaktiviert effektiv MGMT in MCF-7-Zellen mit IC50 von ~ 6nM. Lomeguatrib (10 μM) erhöht die wachstumshemmende Wirkung von Temozolomid in MCF-7-Zellen (D60 = 10 μM mit Lomeguatrib vs. 400 μM ohne) erheblich.

Lomeguatrib ist ein hochwirksamer Inaktivator von MGMT und kann zur weiteren Untersuchung der Resistenzmechanismen verwendet werden. Es ist ein starker irreversibler Inaktivator aller Säuger-O6-Alkylguanin-DNA-Alkyltransferasen, die bisher mit nanomolarer Aktivität getestet wurden.

Lomeguatrib (192441-08-0) Specifications:

Produktname Lomeguatrib
Synonyme PaTrin 2; PaTrin2; PaTrin-2;
Chemischer Name 2-Amino-6-[(4-bromo-2-thienyl)methoxy]-9H-purine;6-[(4-

bromothiophen-2-yl)methoxy]-7H-purin-2-amine;Lomeguatrib;2-Amino-6-[(4-bromo-2-thienyl)methoxy]-9H-purine;6-((4-Bromo-2-thienyl)methoxy)purin-2-amine;C521206;2-AMino-6-(4-broMothiophen-2-ylMethoxy)-9H-purine;6-[(4-BroMo-2-thienyl)Methoxy]-1H-purin-2-aMine;6-[(4-BroMo-2-thienyl)Methoxy]-9H-purin-2-aMine;

Reinheit ≥ 98%
CAS-Nummer 192441-08-0
Molekular- FOrmula C10H8BrN5OS
Molekular- Wacht 326.17
Monoisotopische Masse X
MDL-Nummer MFCD23703756
InChIKey JUJPKFNFCWJBCX-UHFFFAOYSA-N
InChi-Code InChI=1S/C10H8BrN5OS/c11-5-1-6(18-3-5)2-17-9-7-8(14-4-13-7)15-10(12)16-9/h1,3-4H,2H2,(H3,12,13,14,15,16)
SMILES BrC1=CSC(COC2=C3N=CNC3=NC(N)=N2)=C1
Form Pulver
Farbe weiß bis beige
SBeweglichkeit DMSO: löslich10mg / ml, klar
Ssich aufregen TEMP. -20 ° C
Haltbarkeit ≥ 2 Jahre
Handl. Berührung mit Haut und Augen vermeiden. Staub- und Aerosolbildung vermeiden. Stellen Sie eine geeignete Absaugung an Orten sicher, an denen sich Staub bildet
(Antrag Lomeguatrib ist eine modifizierte Quaninbase, die als Pseudosubstrat-Inaktivator von MGMT (IC50 = ~ 3 nM) fungiert. Lomeguatrib, eine nicht-toxische Verbindung, inaktiviert MGMT bei humanen Prostatakrebs und kolorektalen Tumoren vollständig, wenn es als einmalige orale 120-mg-Dosis verabreicht wird, und bei 160-mg bei primären Krebserkrankungen des zentralen Nervensystems.


=

RIDADR NONH für alle Verkehrsträger

Referenzen:

  • M. Ranson, MR Middleton, J. Bridgewater, SM Lee, M. Dawson, D. Jowle, G. Halbert, S. Waller, H. McGrath, L. Gumbrell, McElhinney RS, D. Donnelly, TB McMurry, GP GP Margison. Lomeguatrib, ein potenter Inhibitor der O6-Alkylguanin-DNA-Alkyltransferase: Phase-I-Sicherheit, pharmakodynamische und pharmakokinetische Studie und Bewertung in Kombination mit Temozolomid bei Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren. Clin Cancer Res. 2006 Mar 1; 12 (5): 1577-84. PMID: 16533784.
  • Ugur HC, Taspinar M, Ilgaz S, Sert F, Canpinar H, Rey JA, Castresana JS, Sunguroglu A. Chemotherapeutische Resistenz in anaplastischen Astrozytom-Zelllinien, die mit einer Temozolomid-Lomeguatrib-Kombination behandelt wurden. Mol Biol Rep. 2014 Feb; 41 (2): 697-703. doi: 10.1007 / s11033-013-2908-5. Epub 2013 Dezember 25. PubMed PMID: 24368590.
  • Signorell RD, Papachristodoulou A, Xiao J., Arpagaus B., Casalini T., Grandjean J., Thamm J., Steiniger F., Luciani P., Brambilla D., Werner B., Martin E., Weller M., P. Roth, Leroux JC. Herstellung von PEGylierten Liposomen mit lipophilen Lomeguatrib-Derivaten zur Sensibilisierung von chemoresistenten Gliomen. Int J Pharm. 2018 Jan 30; 536 (1): 388-396. doi: 10.1016 / j.ijpharm.2017.11.070. Epub 2017 Dezember 2. PMID: 29198811.
  • Watson AJ, Sabharwal A, Thorncroft M., McGown G., Kerr R., Bojanic S., Soonawalla Z, König A., Miller A., ​​Waller S., Leung H., GP Margison, Middleton MR. Tumor-O (6) -Methylguanin-DNA-Methyltransferase-Inaktivierung durch orale Lomeguatrib. Clin Cancer Res. 2010 Jan 15; 16 (2): 743-9. doi: 10.1158 / 1078-0432.CCR-09-1389. Epub 2010 Jan 12. PMID: 20068091, PMCID: PMC2807621.
  • Sabharwal A, Corrie PG, RS Midgley, Palmer C, Brady J, Mortimer P, Watson AJ, GP Margison, Middleton MR. Eine Phase-I-Studie mit Lomeguatrib und Irinotecan bei metastasiertem Darmkrebs. Cancer Chemother Pharmacol. 2010 Okt. 66 (5): 829-35. doi: 10.1007 / s00280-009-1225-0. Epub 2009 Dezember 29. PubMed PMID: 20039040.